Wirkungsweise

WIRKUNGSWEISE

Die Löschwirkung und Funktion von Extover®

Brennstoff, Sauerstoff und Wärme bilden die Grundvoraussetzungen damit ein Feuer Brennen kann. Alle drei Faktoren müssen dabei im richtigen Mischungsverhältnis vorhanden sein. Ein Katalysator kann eine Verbrennung begünstigen, ein Inhibitor hingegen einen Brand hemmen. Bei der Brandbekämpfung beruhen alle Methoden darauf, der Verbrennung eine oder mehrere ihrer Grundvoraussetzungen zu entziehen.

Extover® ist multifunktional

  • ERSTICKUNGSEFFEKT
    Durch Abdecken der Brandlast mit Extover® Granulat wird Sauerstoff verdrängt und vom Brennstoff getrennt. Der Brand wird erstickt.
  • KÜHLEFFEKT
    Extover® weist ein hohes Wärmebindungsvermögen aufgrund seiner spezifischen Wärmekapazität auf. Es nimmt Wärmeenergie auf und kühlt den Brand dadurch ab. Die thermische Reaktion wird gestört.
  • ISOLATIONSEFFEKT
    Wie Glas schmilzt Extover® ab einer gewissen Temperatur. Das Granulat nimmt dabei viel Wärme in Form von Schmelzenergie auf, kühlt damit den Brand ab und bildet gleichzeitig eine undurchlässige Hülle über der Brandlast. Eine Reaktion mit Sauerstoff wird verhindert. Selbst schwerbeherrschbare Metallbrände wie Natrium- und Magnesiumbrände lassen sich deshalb mit Extover® löschen.
  • GASDICHTIGKEIT
    Dank der runden Extover® Kornform werden sehr dichte Kugelpackungen erreicht. Die Sauerstoffzufuhr wird durch die Schüttung gehemmt und die Entstehung zündfähiger Gemische verhindert
  • FLÜSSIGKEITSSORBTION
    Die spezielle Granulatmischung in Zusammenwirkung mit der porösen und dadurch besonders großen Kornoberfläche bindet Flüssigkeiten effektiv.
  • BRANDGASFILTERUNG
    Ebenso wie Flüssigkeiten lagern sich Gase und Dämpfe an der extrem großen Oberfläche des Extover® Granulats an und können gebunden entsorgt werden